www.elsinox.com
swiss pocket knives

Nr. 633

Analog zum Modell Nr. 630, welches eine Abwandlung des Standardmodells Nr. 620 darstellt, gab es zum Modell Nr. 623 ebenfalls eine Version mit asymmetrischen Aluminium- oder Stahlschalen: das Modell Nr. 633.

Dieses Modell gab es in Aluminium und in guillochierten Stahlschalen, wahlweise jeweils mit oder ohne Schlüsselring. Diese Taschenmesser mit den besonderen Schalen sind selten. Spätestens ab Mitte der 1970er-Jahre wurde ihre Produktion gänzlich eingestellt.

Die besondere Schalenform dieser Taschenmesser, genannt „dogbone“, war  ausschliesslich in der Grösse 58 mm verfügbar. Durch diese Schalenform liessen sich die Werkzeuge öffnen, ohne dass dazu der Nagelschlag verwendet werden musste. Die bei geschlossenem Zustand gut greifbaren Werkzeuge lassen sich mittels Zusammenpressen von Daumen und Zeigefinger und einer Seitwärtsbewegung öffnen.

Der Nachteil dieser Schalenform liegt darin, dass die Werkzeuge in geschlossenem Zustand nach wie vor gut sichtbar und dadurch schlecht vor Schmutz oder seitlichem Abrieb geschützt sind.

IMG_0349
IMG_0349
asdfa28 (84)
asdfa28 (84)
IMG_0338sd (17) - Kopie
IMG_0338sd (17) - Kopie
IMG_0338sd (17)
IMG_0338sd (17)
IMG_0338sd (18)
IMG_0338sd (18)
asdfa28 (83)
asdfa28 (83)
asdfa28 (82)
asdfa28 (82)
asdfa28 (81)
asdfa28 (81)
 
 
 
E-Mail
Instagram