www.elsinox.com
swiss pocket knives

Nr. 236 f m

Geschichte

Victorinox produzierte das Modell Nr. 236 f m ab ca. 1973 bis heute. Im Prinzip handelte es sich dabei um ein frühes Modell Champion ohne die lange Nagelfeile, aber dafür mit einem Meissel auf der Rückseite. Dieses Modell entstand, als dem Modell Nr. 146 f m (Champion) ab ca. 1973 eine zusätzliche Lage mit der Lupe und dem Phillips-Schraubendreher hinzugefügt wurde.

Ursprünglich mit dem Fischschupper ausgestattet, wurde dieser in den 1980er-Jahren durch eine Zange ersetzt.

Funktionsteile

Das Modell Nr. 236 f m verfügte über eine kleine und eine grosse Schneideklinge, einen Büchsenöffner, einen Schraubendreher, eine Schere, eine Säge, einen Fischschupper, eine Metallfeile/-säge sowie auf der Rückseite über einen Korkenzieher, einen Meissel und eine Ahle.

Materialstärke

Grosse Schneideklinge: 2,7 mm; kleine Schneideklinge: 1,7 mm; Schere: 2,5 mm; Metallsäge/-feile: 1,8 mm; Fischschupper: 1,4 mm; Säge: 1,7 mm; Schraubendreher: 2,0 mm; Büchsenöffner: 2,0 mm; Korkenzieher: 2,7 mm; Ahle: 2,0 mm; Meissel: 1,7 mm

Aufbau

Bei Modell Nr. 236 f m handelt es sich um ein sechslagiges Taschenmesser. Die obere Lage besteht aus dem Büchsenöffner und dem Schraubendreher sowie der Ahle auf der Rückseite, die untere Lage aus kleiner und grosser Schneideklinge sowie dem Korkenzieher auf der Rückseite. In den vier Lagen dazwischen befinden sich Fischschupper, Säge, Metallsäge/-feile mit Meissel auf der Rückseite und Schere. Alle vorderseitigen Werkzeuge, ausser der kleinen Schneideklinge und dem Schraubendreher, sind mit der Fussniete fixiert. Um die Mittelniete drehen sich Ahle, Meissel und Korkenzieher.

Schalenmaterial

Als Schalenmaterial verwendete Victorinox Cellidor rot.

Platinen/Zwischenlage/Nieten

Die Platinen bestehen aus Aluminium, die Zwischenlage aus Neusilber.

Handelsname(n):Handyman

Nr. 236 f m
Nr. 236 f m
 
 
 
E-Mail
Instagram