www.elsinox.com
swiss pocket knives

Nr. 19

Geschichte

Das Modell Nr. 19 erscheint erstmal im Katalog von 1922. Damals hatte das Modell Nr. 19 neben einer grossen Schneideklinge eine kleine Schneideklinge, eine Säge und eine Ahle. Im späteren Katalog von 1937 hatte das Modell Nr. 19 keine kleine Schneideklinge mehr, sondern eine Flietenklinge. Wann genau es zu dem Wechsel kam und warum, ist unklar. Das Ursprungsmodell wurde noch in drei Grössen angeboten. Das spätere Modell nur noch in der Grösse von 106 mm und 100 mm, wie alle Bauernmesser mit der Flietenklinge. Bis zum Ende der Produktion wurden von Modell Nr. 19 in den zwei Grössen alle Varianten – mit Ausnahme der Hornschalen II. Klasse mit Werkzeugen aus gewöhnlichem Stahl – produziert.

Ab ca. Mitte der 1920er-Jahre wurde die Flietenklinge immer aus rostträgem Stahl hergestellt, auch wenn die anderen Werkzeuge aus Kohlenstoffstahl bestanden. Die Flietenklinge hatte zudem nur sehr wenig Druck von der Rückenfeder, sodass sie sich leicht in alle notwendigen Positionen bewegen liess.

Funktionsteile

Das ursprüngliche Taschenmesser Nr. 19 verfügte über eine grosse Schneideklinge, eine Säge, eine kleine Schneideklinge und eine Ahle, die spätere Version hatte an Stelle der kleinen Schneideklinge eine Flietenklinge. Für das Modell gab es optional den Zusatz Bügel.

Materialstärke

Grosse Schneideklinge: 2,5–2,8 mm; Ahle: 2,0 mm; Fliete: 1,8 mm; Säge: 2,0 mm

Aufbau

Beim ursprünglichen Modell Nr. 19 bestand die obere Lage aus der kleinen Schneideklinge und der Sackahle, die mittlere Lage aus der grossen Schneideklinge und die untere Lage aus der Säge. Säge und Sackahle bewegten sich um die Fussniete. Beim späteren Modell bestand die obere Lage aus grosser Schneideklinge und Sackahle, die Mittellage aus der Säge und die untere Lage aus der Flietenklinge. Eine Mittelniete fixierte die Rückenfedern.

Schalenmaterial

Victorinox verwendete als Material für dieses Taschenmesser ursprünglich schwarze Fiberschalen, später dann auch Horn I. und II. Klasse sowie rote Fiber an Stelle der schwarzen Fiber.

Platinen/Niete

Die Nieten und Platinen bestanden aus Stahl oder Messing, die Backen aus Stahl oder Neusilber, je nach Ausführung. Bei der hochwertigen, genannt „feinen Ausführung“, wurden Nieten und Platinen aus Messing sowie Backen aus Neusilber verwendet und für die Werkzeuge rostträger Stahl, sofern dieser bereits verfügbar war.

IMG_8134
IMG_8134
IMG_8135
IMG_8135
IMG_8136
IMG_8136
IMG_8140
IMG_8140
IMG_8139
IMG_8139
IMG_8138
IMG_8138
 
 
 
E-Mail
Instagram